Fragen an Tierärztin Sabine Schroll: Katzenseniorin aus dem Tierheim

Eingestellt am Aug 22 2017 - 10:00am von Feliway

Wir hatten euch im Rahmen unserer Blog-Serie zum Thema „Erziehung“, die wir in Zusammenarbeit mit Tierärztin Sabine Schroll hier veröffentlichen, gebeten, uns Fragen zu schicken. Vier haben wir ausgewählt, die Frau Schroll beantwortet hat.

Wir haben vor einem Monat eine Katzenoma aus dem Tierheim zu uns geholt. Sie sucht unsere Nähe, kommt zum Schmusen. Leider lässt sie uns in der Nacht nicht schlafen. Sie kommt mehrmals und weckt uns lautstark. Trockenfutter steht ihr in der Nacht zur Verfügung, Wasser ebenfalls. Was kann ich tun damit sie uns schlafen lässt? Sie darf ins Bett zu uns, macht sie aber nur kurz. Spielen möchte sie nicht.

Das sagt die Tierärztin:

Je nachdem wie alt die Katzenoma ist (11 oder doch schon 20?) kann sie zahlreiche körperliche und psychische altersbedingte Probleme – meistens eine Kombination – haben. Nicht spielen kann auch ein Hinweis sein, dass sie gesundheitliche Probleme hat. Zudem ist eine Eingewöhnungszeit von einem Monat für eine Seniorenkatze noch nicht sehr lang, so dass es durchaus sein kann, dass sie nachts Angst bekommt, wenn sie aufwacht, alleine ist und sich nicht auskennt. (Hier kann auch FELIWAY Classic helfen, die Eingewöhnung zu erleichtern.)

Die allererste Massnahme wäre ein wirklich gründlicher Gesundheits-Check einschliesslich Blutdruckmessung, Blutuntersuchung vor allem auf Schilddrüsen-Überfunktion und alle anderen internistischen Alltagsprobleme alter Katzen. Eine diagnostische Schmerztherapie kann auch sehr hilfreich sein, weil es kaum Katzen über 12 Jahren gibt, die völlig schmerzfreie Gelenke haben.

Bei körperlichem Wohlbefinden ist es auch viel leichter die Katze tagsüber und abends mit regelmässigen Spiel- und Aktivitätsstunden zu beschäftigen. Sehr alte Katzen – also 16 bis 18+ –  sind oft nicht mehr in der Lage Entscheidungen zu treffen und brauchen menschliche Hilfe, auch wenn das Futter bereit steht.

Und nicht zuletzt brauchen alte Katzen einen warmen, sicheren extra kuscheligen Schlafplatz, an dem sie sich vertraut fühlen.

Weiterführende Links zu diesem Thema:

Clickertraining

FELIWAY Classic als Unterstützung – es hilft der Katze, Stress zu reduzieren und das Verhalten zu beenden


Sabine-Schroll Foto: Sabine Schroll

Die Beitragsserie entstand in Zusammenarbeit mit Sabine Schroll, Tierärztin mit Spezialisierung auf Verhaltensmedizin, arbeitet in einer reinen Katzenpraxis in Österreich.

Website // Zum Buch „Katzenkindergarten“

Schreibe einen Kommentar

*